6Dez
Soziale Marktwirtschaft fokussieren

Soziale Marktwirtschaft fokussieren

„Wohlstand für alle“, das zentrale Werk Ludwig Erhards, wird im nächsten Jahr 60 Jahre alt. Seitdem hat die darin beschriebene Soziale Marktwirtschaft eine Karriere sondergleichen gemacht. - Ein Namensbeitrag von Werner M. Bahlsen, Präsident des Wirtschaftsrates der CDU e.V. - erschienen am 5. Dezember 2016 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

weiterlesen
24Nov
Brüsseler Irrwege

Brüsseler Irrwege

Europa findet seine Richtung nicht. Staatsschulden-Krise, Wachstumsschwäche, Uneinigkeit in der Zuwanderungspolitik und der Brexit vermischen sich zu einem trüben Nebel. Die anstehenden Herkulesaufgaben schweißen die Gemeinschaft nicht zusammen, sondern treiben sie auseinander. Und die Europäische Kommission agiert immer unglücklicher. Eine Rückkehr zu einem verbindlichen Europa ist unverzichtbar

weiterlesen
15Nov
Frei? Wie frei soll der Handel sein?

Frei? Wie frei soll der Handel sein?

Die Integration in die Weltwirtschaft von Entwicklungsländern hat die Lebensbedingungen von Millionen Menschen verbessert. Gleichzeitig haben die Verbraucher in den Industrieländern eine erhebliche Steigerung ihrer Kaufkraft erfahren. Regeln haben den verlässlichen Rahmen geschaffen, der allen Wirtschaftsbeteiligten, Unternehmen wie Verbrauchern, das Vertrauen gibt, ausländische Partnerschaften zu begründen oder ausländische Produkte zu kaufen. Handelsabkommen schaffen diese Regelsetzungen.

weiterlesen
7Nov
Uneingeschränkter Grund zur Freude

Uneingeschränkter Grund zur Freude

Wirtschaftsrat-Präsident Werner M. Bahlsen erklärt, warum auch der Sozialstaat von einer steigenden Lebenserwartung profitieren kann.

weiterlesen
24Okt
Mehr Freiheit für Unternehmen wagen

Mehr Freiheit für Unternehmen wagen

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, lautet ein bekanntes Stichwort. Und es gibt Anlass für die Politik, etwas zu tun. Denn die wirtschaftliche Erfolgsgeschichte Deutschlands droht auszulaufen, warnt Wirtschaftsrat-Generalsekretär Wolfgang Steiger.

weiterlesen
21Okt
Der Mythos eines einzigen Europas ist vorbei

Der Mythos eines einzigen Europas ist vorbei

Es gibt das Europa des Euro und die EUund diese zwei Europas brauchen eine unterschiedliche Politik. Für das Europa des Euro müssen Deutschland und Frankreich die Verantwortung übernehmen - sagt Nicolas Sarkozy, Staatspräsident der Französischen Republik a.D. und Vorsitzender Les Républicains.

weiterlesen
10Okt
Sven Afhüppe (Handelsblatt): Die große Herausforderung

Sven Afhüppe (Handelsblatt): Die große Herausforderung

Schaffen wir das wirklich? Die Frage kann derzeit niemand seriös beantworten. Voraussetzung ist jedoch, dass die Politik endlich Strukturen schafft, um zu einem geordneten Verfahren gegen den unverändert hohen Flüchtlingsstrom zu kommen. Ein Beitrag von Sven Afhüppe, Chefredakteur des Handelsblatts.

weiterlesen
25Sep
USA: Durchregieren nicht möglich

USA: Durchregieren nicht möglich

Die Besorgnis um den Ausgang der Präsidentschaftswahlen ist nicht unberechtigt. Dennoch ist die deutsche Brille auf die USA durch viele Missverständnisse geprägt - von Klaus-Hubert Fugger

weiterlesen
24Sep
Die Geschröpften

Die Geschröpften

Es ist wieder Wahlkampf. Dabei steht der Gang zur Urne erst im Herbst 2017 an. Doch Teile der Regierungsparteien wappnen sich schon heute mit populistischen Kernbotschaften für diese Auseinandersetzung. Immer wieder hört man Forderungen, wie unser Rentensystem verändert werden soll. Leider gehen sie durchgängig in eine Richtung: Mehr Leistungen für die Rentner auf Kosten der jungen Generation.

weiterlesen
23Sep
Gefährliche Begehrlichkeiten

Gefährliche Begehrlichkeiten

Angesichts des bevorstehenden Wahljahrs lassen sich Wähler leichter mit Versprechen von Rente bis Familiengeld einfangen. Soziale Sicherheit braucht jedoch immer das Fundament wirtschaftlichen Erfolgs. Im nächsten Wahlprogramm muss die Union ein klares Kontra gegen den Trend setzen, Leistungsträger in unserer Gesellschaft weiter zu belasten, mahnt Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrats.

weiterlesen
22Sep
Alle Ausgaben im TREND-Archiv zum Download

Alle Ausgaben im TREND-Archiv zum Download

21Sep
Weitere Horizonte

Weitere Horizonte

Darknet, Hatespeech und Verschwörungstheoretiker - diese Stichworte tauchen auf, wenn über die Parallelwelten im Web diskutiert wird. Und freilich ist viel Wahres daran. Doch es gibt sie auch - seriöse, meinungsstarke und erfolgreiche Publizisten, sagt unser Spindoktor und zählt auf, wer dazu gehört.

weiterlesen
19Sep
Die Stunde der Verschwörer

Die Stunde der Verschwörer

TTIP ist eine große Chance für Europa und Deutschland - Namensbeitrag von Werner M. Bahlsen im Handelsblatt

weiterlesen
18Sep
Regulierung braucht ihre Grenzen  #klartext

Regulierung braucht ihre Grenzen #klartext

Bei EU-Richtlinien muss Deutschland nicht noch aufsatteln. Ein gwisses Maß an Eigenverantwortung ist den Konsumenten heutzutage durchaus zumutbar.

weiterlesen
14Sep
Wovon sollen wir im Alter wirklich leben können?

Wovon sollen wir im Alter wirklich leben können?

Die Angst vor Altersarmut entwickelt sich zu dem Thema im Bundestagswahlkampf 2017. Über das richtige Rentenkonzept streiten Spitzenpolitiker und Experten; viele Bürger sind verunsichert.

weiterlesen
8Sep
Deutungsmacht über TTIP: Nur noch eine Meinung

Deutungsmacht über TTIP: Nur noch eine Meinung

Eine breite, gesellschaftliche Debatte? Von wegen! Die Deutungshoheit über CETA und TTIP ist erschreckend ungleich verteilt. Zu diesem Ergebnis kommt Dr. Matthias Bauer, Senior Economist bei ECIPE. Er hat sich die Protestbewegung einmal genauer angeschaut und die Datensätze zu mehr als 1.500 TTIP Informationsveranstaltungen in Deutschland analysiert.

weiterlesen
31Aug
Europa muss britischer werden

Europa muss britischer werden

Für Christoph Schwennicke, Chefredakteur des Ciceros, steht fest: Mit dem Brexit sind die Puzzleteile auf dem europäischen Tisch ordentlich durcheinander gewirbelt worden. Auch wenn es die Vereinigten Staaten von Europa nie geben wird - erforderlich ist die Rückbesinnung auf ein pragmatisches Zweckbündnis anstelle eines pathetischen Projekts.

weiterlesen
14Jul
Paul Ziemiak: „Eine Gesellschaft, die sich ein 233 Milliarden-Euro-Rentenpaket leistet, sollte Investitionen in einen flächendeckenden Breitbandausbau finanzieren können“

Paul Ziemiak: „Eine Gesellschaft, die sich ein 233 Milliarden-Euro-Rentenpaket leistet, sollte Investitionen in einen flächendeckenden Breitbandausbau finanzieren können“

TREND sprach exklusiv mit Paul Ziemiak, dem Vorsitzenden der Jungen Union. Er bewertet die Arbeit der Großen Koalition aus dem Blickwinkel der Jungen Generation und - soviel schon einmal vorweg - sieht Verbesserungsbedarf.

weiterlesen
12Jul
Dorothea Siems (DIE WELT): Das Große Zocken

Dorothea Siems (DIE WELT): Das Große Zocken

Die Große Koalition ist sich nicht sehr oft so einig. Aber beim Zurückdrehen der Rentenreform sind sich die Politiker aller drei Parteien selten einig. Zwischen dem Rentenpopulismus in Deutschland und der gefährlichen Geldpolitik der EZB gibt es Parallelen. Von Dr. Dorothea Siems. Chefkorrespondentin für Wirtschaftspolitik, DIE WELT / Welt am Sonntag / N24

weiterlesen
11Jul
Wolfgang Schäuble: Das Vereinbarte einhalten – und damit Europa voran bringen

Wolfgang Schäuble: Das Vereinbarte einhalten – und damit Europa voran bringen

Die europäischen Staaten können nur gemeinsam in der Welt des 21. Jahrhunderts relevant bleiben. Der Druck ist jetzt schon groß. Europa wird auf Dauer zusammenwachsen und eine tiefere Integration wagen. Jetzt muss es erst einmal heißen, das Verabredete einzuhalten.

weiterlesen
10Jul
Dr. Jens Weidmann: Der Kabeljau und die Europäische Währungsunion

Dr. Jens Weidmann: Der Kabeljau und die Europäische Währungsunion

Der Kabeljau und die Europäische Währungsunion – sie haben mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick meinen mag. Beide können nämlich gefährdet werden, weil ein aus individueller Sicht rationales Verhalten Schaden für die Gemeinschaft verursacht.

weiterlesen
10Apr
Alexander Dobrindt: Breitbandausbau - Deutschland ist in der Dynamik Spitze in Europa

Alexander Dobrindt: Breitbandausbau - Deutschland ist in der Dynamik Spitze in Europa

Auch in einer digitalen Welt ist ein funktionierender Wettbewerb nicht selbstverständlich. Deutschlands Herausforderung bleibt es deshalb, die Soziale Marktwirtschaft auch hier umzusetzen. Ein Beitrag von Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.

weiterlesen
18Mär
Mehr Ludwig Erhard, weniger Karl Marx

Mehr Ludwig Erhard, weniger Karl Marx

Es geht hier doch nur oberflächlich um Straßennamen. Im Kern ist eine Debatte um die grundsätzliche Ausrichtung unseres Landes nötig und welche Vorbilder für unsere Zukunft taugen. Ein Standpunkt von Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
15Mär
Dr. Angela Merkel: Zwei ernsthafte Schocks für die Europäische Union

Dr. Angela Merkel: Zwei ernsthafte Schocks für die Europäische Union

Um künftigen Wohlstand zu sichern, müssen wir wettbewerbsfähiger sein als andere. Innovation, Kreativität und die Entwicklung neuer Produkte spielen für Deutschland und Europa eine besonders große Rolle. Ein Beitrag von Dr. Angela Merkel MdB, Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland (Auszug aus der Rede auf dem Wirtschaftstag 2016).

weiterlesen
13Mär
Industriepolitische Gesamtstrategie ist der Schlüssel zu mehr Wettbewerbsfähigkeit

Industriepolitische Gesamtstrategie ist der Schlüssel zu mehr Wettbewerbsfähigkeit

Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit ist in Gefahr: Hohe Sozialausgaben statt Zukunftsinvestitionen, europaweit mit die höchsten Preise für Strom und steigende Löhne führen dazu, dass die Unternehmen weniger investieren. Sie verlagern ihre Produktion. Die schleichende Deindustrialisierung Deutschlands ist bereits in vollem Gange. Ein Standpunkt von Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
12Mär
Peter Hahne (ZDF): Klimaschutzplan 2050 - Horrorkatalog für die Industrie

Peter Hahne (ZDF): Klimaschutzplan 2050 - Horrorkatalog für die Industrie

Der Wirtschaftsrat lehnt den „Klimaschutzplan 2050“ aus dem Bundesumweltministerium ab. Die Pläne gehen weit über die europäischen Ziele hinaus, überfordern Wirtschaft und Bürger und helfen dem Klima nicht. Statt nationaler Alleingänge sind die Stärkung des EU-Emissionshandels und die globale Umsetzung des Pariser Klimaabkommens angezeigt.

weiterlesen
11Mär
Wolfgang Schäuble: Es gibt wichtige Aufgaben, die kann nur Europa bewältigen

Wolfgang Schäuble: Es gibt wichtige Aufgaben, die kann nur Europa bewältigen

Europa ist in keiner guten Verfassung. In immer mehr Mitgliedsländern wächst die Zahl der Menschen, die Zweifel an dem europäischen Einigungsprojekt haben. Deswegen wird Europa nicht einfach so weitermachen können. Der mögliche Brexit macht auch wieder klar, wie sehr vom gemeinsamen Markt profitieren. Ein Auszug aus der Rede des Bundesministers der Finanzen Dr. Wolfgang Schäuble auf dem Wirtschaftstag 2016.

weiterlesen
22Feb
Deutschland muss sich in der Rentendebatte ehrlich machen

Deutschland muss sich in der Rentendebatte ehrlich machen

Statt bei der Rente weiter aus dem Vollen zu schöpfen, stünde es den Parteien im Wahlkampf besser an, Antworten auf die Frage zu geben, wie wir in Zukunft Wirtschaftswachstum und damit Arbeitsplätze generieren wollen. Ein Kommentar von Wolfgang Steiger, Generalsekretär der Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
5Feb
Politik der Europäischen Zentralbank gefährdet Deutschlands Wohlstand

Politik der Europäischen Zentralbank gefährdet Deutschlands Wohlstand

Die Politik der Europäischen Zentralbank enteignet Sparer und bringt enorme Belastungen für deutsche Unternehmen mit sich. Ein Proteststurm bleibt bislang aus. Wie lange noch und was ist dann noch zu retten? Der Standpunkt von Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
8Jan
Investitionsprogramm auflegen

Investitionsprogramm auflegen

Deutschland ist dabei einen zentralen Pluspunkt als Wirtschaftsstandort zu verspielen: seine gute Infrastruktur. Der Standpunkt von Wolfgang Steiger, Generalsekretär der Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
6Jan
Peter Altmaier: Weichen für mehr Marktwirtschaft gestellt

Peter Altmaier: Weichen für mehr Marktwirtschaft gestellt

Der Klimagipfel in Paris hat ein Zeichen gesetzt: Die Energiewende ist nicht weiter auf Deutschland begrenzt. Die Staaten in Europa schließen sich an. Zugleich setzt die Bundesregierung stärker auf Marktwirtschaft und Planungssicherheit. Ein Beitrag von Peter Altmaier MdB, Chef des Bundeskanzleramts und Bundesminister für besondere Aufgaben.

weiterlesen
5Jan
Frank-J. Weise: Arbeit ist der beste Weg zur gesellschaftlichen Integration

Frank-J. Weise: Arbeit ist der beste Weg zur gesellschaftlichen Integration

Zeit spielt eine entscheidende Rolle: Die Motivation von Flüchtlingen Arbeit in Deutschland zu finden ist hoch. Sie muss schnell genutzt werden bevor die Eigenverantwortung durch bloßes „Geld bekommen“ schwindet. Arbeit ist der beste Weg, Menschen schnell in die Gesellschaft zu integrieren. Ein Beitrag von Frank-J. Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit.

weiterlesen
4Jan
Rainer Hank (FAZ): Ein Lob der Grenze

Rainer Hank (FAZ): Ein Lob der Grenze

Einiges spricht dafür, dass der Staat in der Euro- und Flüchtlingskrise versagt. Verträge wie Maastricht, Schengen oder Dublin sind nach wie vor in Kraft - doch niemand hält sich daran. Was ist der Rechtsstaat wert, wenn die Staaten sich ihm nicht mehr unterordnen? Ein Bitrag von Rainer Hank, Ressortleiter Wirtschaft und Finanzen Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung.

weiterlesen
14Mär
Deutschland braucht ein Einwanderungsgesetz

Deutschland braucht ein Einwanderungsgesetz

Deutschland muss jetzt der Übergang zu einem am Bedarf orientierten Punktesystem gelingen. Der Standpunkt von Wolfgang Steiger, Generealsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
11Mär
Ansgar Graw (DIE WELT/WELT am Sonntag): TTIP - Chronik des Missvergüngens

Ansgar Graw (DIE WELT/WELT am Sonntag): TTIP - Chronik des Missvergüngens

In einer Situation wechselseitiger Verstimmtheiten und mit dem beginnenden Wahlkampf in den USA scheint das Freihandelsabkommen immer weniger realistisch. Dabei ist es mehr als ein Versuch wert, in einer immer unübersichtlicher werdenden Welt die transatlantischen Beziehungen zu stärken. Ein Beitrag von Ansgar Graw, Senior Political Correspondent, DIE WELT/WELT am Sonntag.

weiterlesen
18Feb
Investieren in Infrastruktur

Investieren in Infrastruktur

Natürlich ist es gar nicht hoch genug einzuschätzen, dass die CDU in der Großen Koalition beharrlich dafür gekämpft hat, die schwarze Null im Bundeshaushalt zu erreichen. Aber obwohl der Bundesfinanzminister tapfer bei immer neuen Ausgabenwünschen seiner Kollegen gegenhält, ist am Ende doch die Bilanz dieser Großen Koalition, dass sie Politik zu Lasten der nachfolgenden Generationen macht. Sie hat sich in Konjunkturhoch und Arbeitsmarktaufschwung bequem eingerichtet und blendet schlicht aus, woher künftig Wachstum kommen soll. Der Standpunkt von Wolfgang Steiger, Generalsekretär der Wirtschaftsrates der CDU e.V.

weiterlesen
2Feb
Heike Göbel (FAZ): Die Großmeisterin der politischen Preise

Heike Göbel (FAZ): Die Großmeisterin der politischen Preise

Wer wissen will, wie es Deutschland geht, muss keine Daten studieren. Er kann die Wachstumsprognosen getrost ignorieren, auch Arbeitslosenraten, Tarifabschlüsse oder den Zuwachs der Steuereinnahmen. Eine Aussenansicht von Heike Göbel, Redakteurin Wirtschaftspolitik bei der FAZ.

weiterlesen
1Feb
Günther Oettinger: Die Digitalunion – Chance für die Wirtschaft Europas

Günther Oettinger: Die Digitalunion – Chance für die Wirtschaft Europas

Für eine gute Digital-Strategie muss nicht Brüssel alles regeln. Aber mit einer europäischen Digitalunion können alle Nationalstaaten viel besser ihre globale Wettbewerbsfähigkeit sichern. Ein Grund dafür ist der Datenschutz. Ein Beitrag von Günther H. Oettinger, dem EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft.

weiterlesen